Frau Tilda trifft Kimono Shirt, oder ich rumse mal

Hallo Ihr Lieben, 

Eigentlich müsstet ihr mal sehen wie ich hier schreibe. Links liegt der schlafende kranke Mann, auf mir der schlafende kleine Mann. Natürlich hat es einen Tag vorm Urlaub jetzt den Göttergatten erwischt. Na ja, so hat der Virus wenigstens einmal die ganze Familie begrüßt. Ich hoffe zur Fahrt gen Urlaub ist er wieder fit. 

Ich hab übrigens tatsächlich inzwischen ganz viele tolle Teile im Schrank die nicht fremd produziert sind aber es noch nicht ins Netz geschafft haben. Eine Kombi mag ich im Augenblick wieder super gern. Entstanden ist sie schon im letzten Jahr, allerdings fehlte dann doch das Wetter… nu ist es ja da, bis auf die letzten Tage Pause. 

Der Rock ist eine Frau Tilda von Hedi, das Shirt ist das Kimono Shirt. Davon kann man ja generell nie genug haben hab ich gehört. 

Der Stoff ist von Hamburger Liebe ❤️, geshoppt damals bei Serukid bei uns im Bahnhof. Genau wie auch der Schwarze Jersey. 

Entschuldigt die Bilder, aber sie sind am Wochenende entstanden bevor der Virus mich ins Bett gebracht hat. 


Schnittmuster Frau Tilda

Schnittmuster Kimono Shirt

Stoffe Serukid

Küche meine 😉

Verlinkt zu Rums  

Wenn ich groß bin….. 

Noch schnell ein Shirt für den Urlaub fertig gemacht, Zeit um die verschiedenen Ärmel zu korrigieren ist leider nicht mehr da. Oder besser zum Glück. Ich bin hier mitten im Koffer packen und morgen ist noch Kennenlern Tag im Kindergarten. Boah ist das alles aufregend! Kann mal einer zum aufräumen kommen? 
Schnitt: Lausejunge von Lotte und Ludwig

Stoffe: Stoffmarkt und Serukid

Plotterdatei: Oberschätzchen Freebie 

Folien: Flexfolie von Schnittverhext 
Sorry wenn ich euch keine Links da lasse diesmal aber gibt ja Google gell 😉😘
So und nu ein paar Bilder, ich Versuch euch Tragebilder im Urlaub zu schießen. 

Mein Matchbeutel – Sackliebe

Schon lange hatte ich mir vorgenommen mir eine Tasche zu nähen und früher hatte ich einen Seesack den ich wirklich geliebt habe. 

Hattet ihr das auch? So ein Teil ohne das nichts ging? Ich weiß garnicht wo ich mit dem alles war, auf jeden Fall diverse Male in Cuxhaven. 

Auf jeden Fall wollte ich wieder einen. In schön! Der auch mit Kind praktisch ist wenn wir auf Achse sind. 

Als Schnittmuster stand schnell der Match.beutel fest. Die Stoff und Zubehörjagd hat dann bei Schnittverhext stattgefunden. 

Genäht war er wirklich super schnell und ich liebe ihn wirklich. Da kommen definitiv noch welche dazu. 

Nun aber ein paar Bilder. 

 

Und weil er für mich ist…. rumse ich diese Woche mal mit. 

Der Frühling kann kommen 

Kennt ihr das, das Gefühl, dass das Kind nach jedem Mal waschen wieder gewachsen ist? Mit Erschrecken musste ich feststellen das die Hosen zu klein werden. Also ab an die Nähmaschine und gezaubert. Zum Glück hatte ich in meiner Restekiste noch etwas Jeans Jersey aus dem ich mir im Sommer ein Kleid genäht hatte. Den Stoff mit den Krokodilen hatte der Göttergatte letztens ausgesucht. Kurzerhand mal wieder ein Täschling. Ich liebe diesen Schnitt einfach und für die nicht mehr ganz so jungen Großeltern auch leicht an und auszuziehen. 


Passend dazu auch noch eine Mütze, die Reste müssen ja verarbeitet werden.


Jetzt liegen noch ein paar Kleinigkeiten im Auftrag im Nähzimmer. Die zeig ich euch dann die Tage. 

Und den Link schick ich zum Creadienstag, made4boys, kiddiekram 

Sandkasten Overall

Der kleine Mann hat diese Woche einen Riesen Sandkasten bekommen, nur leider nicht in unserem Garten sondern bei den Großeltern. Da brauchte er natürlich auch vernünftige Spielkleidung. Also habe ich ihm aus Scuba vom Stoffmarkt kurzerhand einen Sandkastenanzug genäht. 

  
Als kleines Highlight gab es eine Feuerwehr vorn drauf. 

  
Das erste Testtragen ist auch schon durch. Im Augenblick muss er noch umgeschlagen werden, aber da er grad wieder im Schub ist wird er wohl bald komplett passen. 

  
Der Kragen gefällt mir auch noch nicht zu 100%. Der Anzug hat eigentlich eine Kapuze, vielleicht ändere ich das daher auch noch. 

Schönes Wochenende

Danni

Schnitt: Overall Leo von Fadenkäfer

Stoff: letzter Stoffmarkt Besuch

Aufnäher: Jungs & Söhne

Frau Toni und ich 

Dieses Wochenende war Frau Toni Wochenende. Zum Geburtstag im Februar gab es einen Stoffgutschein der vor einigen Wochen am Stoffmarkt umgewandelt wurde. Da ich mir bereits im letzten Jahr eine Frau Toni gegönnt habe musste ich nachlegen. Der Schnitt ist einfach, lässig und dabei immer gut aussehend. 

Da wir für meine Eltern den Chaufeur spielten ging es zu einem kleinen Spaziergang an den Rhein nach Düsseldorf. Das Wetter war aber auch einfach herrlich. Junior hatte Spaß hoch 3! 

   
Irgendwie überkommt mich am Wasser immer etwas Fernweh und Urlaubsstimung. Da ist es auch egal ob Nordsee, Rhein oder Kanal. 
   
  Jetzt genieße ich noch die letzten Sonnenstrahlen. 

Bis bald 

Danni 

Ich komm hier zu nix….. 

Der Nähtisch ist voll und ich hab schon wieder einen ganzen Stapel fertig aber denkt ihr ich komm zum Bilder machen? Pustekuchen….. 

Der kleine Krabbelkäfer verlangt grade sehr viel Aufmerksamkeit und entweder das Wetter ist schlecht für ein paar vernünftige Bilder oder aber Klamotten oder Kamera sind nicht dabei. Es ist verhext. 

Einen kleinen ersten Vorgeschmack kann ich aber geben:  

 
Genäht habe ich mal wieder einen Autumn Rocker von Mamahoch2 und eine Jogging Rockers. Die Jeans hab übrigens früher ich getragen, ist mir allerdings zu groß geworden. Und ich hab nicht vor da wieder reinzuwachsen. 

Willkommen

Wieder mal für einen neuen Erdenbewohner genäht. Diese kleinen Sets zu nähen macht einfach Spaß. 

  

 
Die Hose ist eine Frida in 56, außerdem eine Mamahoch2 Beanie und ein Halstuch von Farbenmix. 

Beim Nähen fiel mir immer wieder ein wie oft ich diese kleinen Hosen während der Schwangerschaft genäht habe. Und vor allem wie groß unser kleiner Mann jetzt schon ist. 

Außerdem mußte noch ein Kopfteil für ein Bett neu bezogen werden. Haben wir dann auch mal schnell gemacht. 

  
Jetzt noch ein wenig schmökern und ab ins Bett. 

Erste Weihnachtsgeschenke

Dieses Jahr wird alles anders. Seit einiger Zeit häng ich in der Produktion für Weihnachten. Mein Vorsatz lautet soviel wie möglich selbst machen und so wenig wie möglich kaufen. Klappt bisher ganz gut muss ich sagen.

Nikolaus gab es eine Runde Wintermützen in die Kinderrunde, weitere Präsente sind in Vorbereitung. Außerdem versuchen wir auch Dekotechnisch alles mögliche selbst zu machen.

Natürlich hat auch alles seine Herausforderung, man macht sich noch mehr Gedanken als sonst,ob wohl der Geschmack der Beschenkten getroffen wird.

Die erste Geschenkübergabe wird es dieses Wochenende geben, Kindle Hüllen für die Leseratten. Man sieht zwar an der ein oder anderen Naht noch das Sie DIY sind, aber das macht den Reiz ja aus. Und ich brauch auch unbedingt noch so ein Ding.

Der Kranz im Hintergrund ist übrigens auch eine Eigenproduktion. Sehr schön und dank Lichterkette absolut Baby und Kleinkind geeignet.